Header Slideshow Image 1 of 13
Header Slideshow Image 2 of 13
Header Slideshow Image 3 of 13
Header Slideshow Image 4 of 13
Header Slideshow Image 5 of 13
Header Slideshow Image 6 of 13
Header Slideshow Image 7 of 13
Header Slideshow Image 8 of 13
Header Slideshow Image 9 of 13
Header Slideshow Image 10 of 13
Header Slideshow Image 11 of 13
Header Slideshow Image 12 of 13
Header Slideshow Image 13 of 13

5 Jahre HiDef – 300 Flüge – 2 Millionen Vögel

Vor fünf Jahren begann BioConsult SH mit der digitalen Erfassung von Vögeln und Meeressäugern bei Projekten auf der Nord- und Ostsee. Wo früher noch Ornithologen vom Flugzeug aus Wale und Vögel zählten, filmen heute hochauflösende Kameras die Meeresoberfläche. Die Auswertung findet dann im Büro statt.

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum landete nun zum 300. Mal eine Partenavia P68 unseres dänischen Partners Bioflight A/S mit Videomaterial eines Erfassungsfluges über der Nordsee an Bord.

Seit dem ersten Jahr wurden rund 250 000 km Transekte abgeflogen, über sechs Mal um die Erde. Dafür sind die Flugzeuge etwa 1130 Stunden (das sind 47 Tage) in der Luft gewesen. Die überflogene Fläche hat insgesamt etwa die neunfache Größe Schleswig-Holsteins oder 18,9 Millionen Fußballfelder. Und bei einer Rate von 7 Aufnahmen pro Sekunde wurden Videosequenzen aus ca. 28,5 Millionen Einzelbildern abgespeichert - und angesehen.

Unsere Kollegen vom HiDef-Team fanden und identifizierten auf diese Weise über 2 Millionen Vögel. Über 100 Arten wurden bisher bestimmt. Dazu kommen über vierzigtausend Robben und Wale, vor allem Schweinswale, Seehunde und Kegelrobben. Und immer wieder freuen wir uns über Highlights wie Mondfisch, Riesenhai und Zwergwal.

Wir sind gespannt auf weitere interessante Beobachtungen. Vor allem aber wünschen wir unseren Piloten, dass sie auch in Zukunft immer wieder sicher landen!

Graureiher, Schweinswale, Austernfischer und Weißwangengänse - aufgenommen mit hochauflösenden Kameras.